Sammys Notfallseite


 






« Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. »
Mahatma Gandhi
 
» Glücklich vermittelt

KEKA UND MAGUI

Liebe Angela,
erst haben wir unseren kleinen Sonnenschein Maria im Sommer 2012 von dir bekommen. Im Dezember 2013 kam dann Keka (jetzt Miss Elli) und im Februar 2014 ihre Schwester Magui (jetzt Ilse) zu uns. Unser Rudel ist nun komplett und wir möchten dir noch mal "DANKE" sagen für diese tollen Hunde. Maria ist das Oberhaupt und ihre kleinen Schwestern fühlen sich wohl und beschützt. Auch unser Rüde Shima (Akita- Inu Chow-Chow Mix) hat sich mit seinen drei Frauen abgefunden und spielt draußen den Macho, im Haus hat er nichts zu melden (Wie im wahren Leben).
Nochmals Danke für deine tolle Arbeit du leistet, ohne die manche Hundeseele nicht gerettet werden würde.
Salü und tschüss sagt Familie Markus Lichtmeß








TROYA

Liebe Angela Grillmeier,
Happy End !
Nachdem mein Hund Indra nun schon 1 Jahr verstorben war an Altersschwäche bin ich beim Stöbern auf den Ebay Kleinanzeigen auf das unheimlich nett,grinsende Hundemädchen Troya gestoßen und war sofort verliebt. Ob sie sich denn auch mit meinem Kater Chuck Norris verstehen würde?Nach einigen Gesprächen mit Dir liebe Angie und den tollen Videos mit Katze habe ich dann alle Bedenken über Bord geworfen und am 6.März kam sie dann schon angereist mit dem Transporter.Wir hatten grad den Gartenzaun fertig und waren mächtig aufgeregt ob das auch alles so klappt.
Das Hundebett wurde sofort begeistert angenommen und die Leckerlis und Spielsachen fand sie auch ganz toll,der Kater war ihr ziemlich unheimlich aber da er Hunde ja gewöhnt war und mag hat sich das schnell gelegt.Nach dem ersten Monat Eingewöhnung war sie schon ziemlich cool und bald konnte ich sie auch von der Schleppleine nehmen.
Sie kam auf Ruf sofort und wollte alles ganz genau untersuchen,als das Wetter dann wärmer wurde hat sie sich dann mal ganz schnell das Schwimmen bei den anderen Hunden abgeguckt und war seitdem nicht mehr aus dem Wasser zu bekommen. Mit ihren Hundefreunden tobt sie begeistert herum und es haben sich dadurch nette Freundschaften entwickelt mit denen wir regelmäßig Gassi gehen.
Insgesamt ist sie ein völlig freundlicher,problemloser,liebenswerter,witziger,athletischer,akrobatischer Begleiter mit dem jeder Gassigang echt nur Freude macht.Auf dem Sofa wird gekuschelt und geschnarcht was das Zeug hält und jeder der sie kennenlernt ist sofort ein Fan von ihr,sie wickelt jeden um die Pfote und wir lieben sie alle sehr und es ist echt nicht zu glauben das keiner sie haben wollte und sie 2 Jahre im Tierheim warten musste bis ich sie entdeckte.Ihr wisst ja gar nicht was euch für ein toller Hund entgangen ist! Gute Laune ist bei Goonie(so heißt sie jetzt) Programm und wir freuen uns auf die nächsten Jahre mit ihr. Gesund ist sie auch, wir haben die Tests vor einem Monat gemacht ,danke nochmal an Rufi für das Geschirr und die tolle Betreung vor Ort.
Danke dir Angie Grillmeier für die vielen Telefonate vorweg und danach, wir werden bestimmt noch viel über die Fotos lachen können die wir ständig machen!Ich kann euch diese Vermittlungsseite nur empfehlen ,ihr werdet kompetent und nett beraten und es bekommt auch nur der einen Hund der sich auch eignet und auf das Wohl der Hunde wird sehr geachtet was ich äußerst lobenswert finde.
Gruß an euch alle! Goonie und Ela













HONEY

Liebe Angela Grillmeier,
nun ist es schon 6 Monate her, dass wir Honey bei uns aufgenommen haben. Es war Anfang März, als wir mehr aus Zufall und mehr als spontan Honey bei uns aufnahmen. Donnerstags die Vorkontrolle und samstags saß sie schon nach ihrer langen Reise bei uns im Flur. Was soll ich sagen, es war Liebe auf den ersten Blick. Nicht nur bei Menschen scheint es zu funktionieren, wenn sich Partner im Internet finden. Als ich die Videos und Bilder von Honey sah, wusste ich genau: Das ist unser Hund!
Alle Skepsis waren schon am nächsten Morgen verflogen. Honey war von Anfang an stubenrein und liebte die Kinder. Es ist auch heute noch ein Bild für die Götter, wenn sie sich neben unseren kleinen Sohn ( 18 Monate) setzt, damit er sie am Kopf kraulen kann oder die Große (4 Jahre) nicht aus den Augen lässt, da sie immer ihre Leckerchen von ihr bekommt. Wenn die Kinder beim Einkaufen Bonbons aussuchen, landet auch immer etwas für Honey im Einkaufswagen. Imke lernt ja nun zählen und immer sagt sie "Wir 5", Honey wird als volles Familienmitglied mitgezählt. Außerdem hat sie sich gleich ins Familienleben integriert. Sie hat nichts umdekoriert oder zerstört und weiß genau wo ihr Platz ist und was sie darf und nicht, lief gleich ruhig neben dem Kinderwagen, als kenne sie es nicht anders. In der ersten Zeit hat sie sich heimlich immer ein Kuscheltier von den Kindern gemoppst. Das hat sich nun auch gegeben. Sie ist freundlich zu Mensch und Hund. Hat schon viele Spielgefährten kennengelernt und freut sich immer, wenn die Hunde meiner Geschwister zu Besuch kommen und sie spielen können. Spike (Staffordshire) ist fürs Toben zuständig und Nicki (Jackrussel) fürs Ballspielen. Unsere reglmäßigen Gassirunden durchs Moor drehen wir mit einer Nachbarin, die auch unsere Ansprechpartnerin war. Auch wieder purer Zufall. Es hat sich eine Freundschaft zu ihr und ihrer Ridgeback-Hündin Binah entwickelt. Die beiden spielen gerne am See. Im Sommer sind wir sogar mit ihr geschwommen. Nicht unbedingt ihr Fall, aber sie lässt es sich gutmütig gefallen. Der Postbote würde sie am liebsten immer heimlich mitnehmen. Nicht ohne Grund steht auf ihrem Geschirr "Everybodys Darling". Obwohl sie immer sehr ruhig ist, meldet sie mittlerweile auch schon fremde Leute und Autos auf unserem Hof. Sie passt gut auf uns auf. Und wenn es gewittert, passen wir auf sie auf. Sie riecht es schon Stunden vorher, wenn es los geht.
Seit 2 Monaten können wir nun auch schon ohne Leine mit ihr Gassi gehen, sie äuft bei Fuß und kommt wenn man sie ruft. Mit Herrchen liebt sie es Fahrrad zu fahren.
Wir sind auch sehr froh über den guten Kontakt, den wir zu dir haben. Es ist schön, dass dir und Rufi die vermittelten Hunde nicht egal sind und gerne schicke ich euch immer neue Bilder und berichte über unsere Honey.
Liebe Grüße aus dem Norden und bis bald,
Ivonne und Alex mit Imke, Arno und Honey
P.S. Auf den Bilder siehst du Honey beim Gewitter hinterm Sessel, mit ihrem Knochen in der Sonne und mit ihren Spielkameraden.












ROMEO UND JULIA

Liebe Angela Grillmeier!
Jetzt schicke ich Dir noch die neuesten Bilder von Romeo und Julia. Die beiden sind so zufrieden und richtig gut angekommen. Wir sind sehr glücklich das sich das in soooo kurzer Zeit so positiv entwickel hat. Gestern hat die letzte Katze ( unsere schwarze Luna, eine halb Perserin) sich ein Herz gepackt und ist auf die beiden zugegangen um ihren Platz im Rudel einzunehmen. Ich bin soooo happy :D
Anhand der Fotos siehst Du die beiden, wie sie den Garten für sich entdeckt haben. Julia ist total zufrieden und ruht so richtig in sich und Romeo erkundet alles. Hauptsächlich natürlich sein Schwimmbad :-)
Die anderen Bilder sind in unserem Stadtgarten entstanden, in dem wir mehrmals in der Woche zu finden sind, weil wir uns manchmal anschließend bei dem Ital. Eiscafe eine Pause und ein Eis gönnen!
Das liebt Romeo besonders :-))) Julia legt sich immer ganz entspannt hin, überkreuzt die Vorderbeine und beobachtet die Leute mit ihren Hunden......
Du siehst sehr gut, wie schön die beiden nebeneinander laufen und wie glücklich sie im Feld sind
( z.B. das Foto wo Romeo die Augen geschlossen hat und nur noch geniesst.....) und Du kannst erkennen das Julia frei läuft und sich immer in unserer /meiner Nähe aufhält. Das ist einfach super entspannt für die Hundis und auch für mich - einfach genial !



















FOXTERRIER SAM

Liebe Frau Grillmeier,
nur ein kurzer Gruß aus Düsseldorf. Nach 5 Wochen hat sich Sam nun richtig gut bei uns eingelebt. Er ist nach wie vor sehr verschmust, wirft sich am liebsten in die Arme meines Mannes und lässt sich stundenlang am Bauch kraulen. Er begleitet uns gern überall hin, spielt viel und ist ein rundum fröhlicher, lieber Hund.
Sam schläft am liebsten halb im Körbchen, halb außerhalb des Körbchens - und immer ist sein rotes Tuch dabei. Er ist so süß... Wir hoffen, es geht Ihnen gut und Sie machen gerade weitere Hunde und Familien glücklich.
Liebe Grüße, Ariane, Arno und Sam!










Bernhardiner Maria

Hallo Frau Grillmeier,
Maria hat am Donnerstag ihren 1. Geburtstag gefeiert und wie....!
Tina hatte extra einen Fleischkäse (ca. 500g) in der Aluschale gebacken, der sollte nach dem Abkühlen mit einer Kerze dekoriert werden. Doch wir haben die Rechnung ohne unsere Maria gemacht. Während des Abkühlens ging meine Frau Tina mit Shima kurz aus dem Haus und Maria wollte lieber im Haus bleiben, warum wohl?!?
Ca. 10 Sekunden nach Verlassen der Küche hörte man nur noch eine Aluschale über den Boden schlittern. Maria hatte anscheinend keine Lust den Kuchen mit ihrem kleinen Freund Shima zu teilen.
Wir haben uns köstlich amüsiert und lachen jetzt noch über Maria´s und Shima´s Gesichter. Wie versprochen senden wir Ihnen ein paar Bilder von Maria, nur leider keine von ihrem Geburtstagskuchen, denn wir waren zu langsam mit dem Fotoapparat.
Unsere beiden Süßen sind einfach nur Klasse und machen einen riesen Spaß!

Markus, Tina, Linda, Lea, Maria und Shima.
















Dackelmix Sherlock

Hallo! Mein Name ist Sherlock, ich bin ein fast 2-jähriger Dackel Mix aus Spanien. Ein Foto von mir bei Facebook weckte Interesse bei meiner neuen Familie. Etwas Glück braucht der Hund. Meine Leute haben Angela's Anforderungen bestanden ;-)
Klaus hatte noch einen Platz in seinem Auto und ein mit Angela befreundeter Tierschutzverein hat die Kontrolle in meinem neuen Heim übernommen. Man war ich aufgeregt, weil ich nicht wußte, was genau jetzt alles passiert. Am Übergabeort angekommen waren meine Leute schon da um mich im Empfang zu nehmen. Nach einem kurzen Gassi gehen etwas zu trinken (Fressen wollte ich nicht)ging es weiter. Ich lag ganz lieb auf der Rücksitzbank und habe mich nicht bewegt.
Zuhause angekommen, waren da schon zwei Border Collies und vier Katzen. Das war schon ein komisches Gefühl, weil ich ja nicht wußte, wie die Borders so drauf sind. Sind sie ausländerfeindlich? Oder eingebildete Rassehunde? Oder sehen mich als Feind an?
Hatte ganz schön Angst - wollte doch nur allen gefallen ! Dann haben die auch noch in einer anderen Sprache gesprochen. Vor lauter Aufregung habe ich gleich erst mal Pipi auf der Badezimmermatte gemacht. Zum Glück gab es keinen Ärger, weil ich ja erst noch lernen mußte, wo Pipi machen erlaubt ist.
Beide Borders konnten mich sofort gut leiden und haben mich als Kumpel akzeptiert. Drei der vier Katzen war ich auf Anhieb sympathisch. Nur der Siamkater hat 2 Wochen lang rumgezickt und seine Größe verdoppelt, wenn ich ihm zu nah gekommen bin. Jetzt darf ich sogar mit dem Siamkater ins Bett ! Stubenrein war ich nach 2 Wochen. Bobby, der Bordercollie, öffnet mir sogar die Tür zum Garten, wenn ich raus will. Am 3. Tag in meinem neuen Heim habe ich das erste mal gebellt, und alle haben gelacht, weil ich eine Stimme wie ein Rottweiler habe und die Größe von einem Dackel!
Mein Frauchen ruft mich immer kleiner Sonnenschein, dann komme ich sofort, weils dann ein Leckerchen gibt. Ich bin mit jedem anderen Hund verträglich und total freundlich zu Menschen. Morgens gibt es hier immer ein Butterbrot mit Leberwurst, in kleinen Happen. Da sitze ich immer in der ersten Reihe, denn ich bin ja der Kleine. Abends darf ich mit ins Bett zum Kuscheln.
Wünsche noch vielen von meinen Kollegen in Spanien, dass sie auch ein neues Zuhause finden. Ich zeige jeden Tag durch meine Treue und Anhänglichkeit wie dankbar ich bin.
Viele von euch Menschen denken das Leben ist schön....Aber richtig schön ist es mit einen Hund als besten Freund. Denkt mal darüber nach, ob ihr nicht einen lieben Hund eine Chance auf ein gutes Zuhause geben wollt.
Viele Grüsse Sherlock













Schäferhund Gina

Liebe Frau Grillmeier,
hier ein paar Worte zu Ihrer Vermittlung von der Schäferhündin Gina:
Auch das war so eine arme misshandelte Hündin, man hat sie fünf Jahre lang gequält und fast verhungern lassen, vor allen Dingen hatte sie panische Angst vor Männern, das dauerte einige Zeit bis sich das gelegt hatte.
Mit viel Liebe und Geduld arbeiten wir daran. Dank Ihrer Hilfe wurde uns die Gina vermittelt, dafür sind wir Ihnen sehr dankbar. Warum müssen die Besten der Besten auf dieser Erde So leiden? WARUM? Wir besuchen auch die Hundeschule, weil sie noch lernen muss, aber wir gehen alles ganz ruhig an.
So - Danke für Ihr Engagement in der Sache mit Gina.
Alles Liebe und Gute bei ihren Vermittlungen wünscht Ihnen
Margret Kirch und Gina.










Betty

Hallo Angela,
Leckereien und Streicheleinheiten ist für Betty Prio 1. Kannst Rufi ausrichten, dass es Betty sehr gut geht. Wir haben alle sehr viel Freude mit ihr.
Das Beste ist ...das habe ich aus Scherz zu meinen beiden Frauen gesagt:
Mein Arzt hat gesagt, ich hätte eine Hundeallergie. Und was sagen die ? Das tut uns leid, dass du uns verlassen musst ! Das sagt doch alles, was Betty "angerichtet" hat.
Viele liebe Grüsse, Peter










Frida

Meinem neuen Frauchen bin ich gleich aufgefallen, sie sagt zwischen den vielen Hunden die sie als Mail von Angela bekommen hat, wußte sie sofort, das ICH die Richtige bin.
Naja, ich bin ja auch ein toller Hund. Habe keine schlechten Angewohnheiten, na gut eine einzige vielleicht...... ich muss mit in die Küche, egal wer da rein geht, egal wann... egal warum. Ich gehe mit rein. Meistens mit Erfolg, falls ihr versteht was ich meine.
Tja was soll ich noch sagen, hier ist alles schöön! Habe ein großes Grundstück, ein nettes Rudel und die Leute sind auch in Ordnung. Wir wohnen direkt am Wald, ganz herrlich. Und Mäuse gibt es hier auch genug, meine zweite Leidenschaft ....
LG aus Old Völksen !
Frida
achso, auf dem Bild mit den 3 Hunden bin ich die Schöne ganz links!!










Saba

Hallo Angie,
ich danke dir auf diesem Weg nochmal für dein Vertrauen, deiner super Orga und den vielen tollen Telefonaten, die dazu geführt haben, dass ich so eine tolle Maus bekommen habe, SABA (ehemals Maggie)!
Hier passt auch das Sprichwort: Meist kommt es anders als man denkt..
Eigentlich wollte ich den Bruder, der aber leider nicht so kompatibel mit anderen Rüden war.. Ich als Rüden-Liebhaber war schon geknickt, ABER dann kam Saba.. und es hätte nicht besser sein können!!
Sie ist eine super zucker Maus! So schmusig, so weich.. ! Sie liegst und schmust gerne stundenlang! Manchmal knabberst sie auch gerne an mir rum, wenn ich es mir erlaube aufzuhören oder wenn ich anfangen soll zu krabbeln!
Saba ist jetzt auch super verfressen geworden und wiegst nun stolze 53 KG, etwas zuviel.. ;-) (sagt unsere TA) aber sie war anfangs so abgemagert... da kann das passieren!
Mittlerweile geht sie auch super gerne spazieren! Am liebsten im Sand oder auch im Schnee. Am schönsten ist es, wenn sie los trabt und dabei ihre "Öhrchen" anlegt und der Kringelschwanz sich dreht!!
Mein Dicker und Saba sind mittlerweile richtig gute Freunde und kuscheln fast ausschließlich zusammen, siehe Foto auch manchmal in einem Korb! Am liebsten natürlich im Bett ;-)
Ich bin überglücklich, dass Saba da ist, es hätte nicht besser kommen können!
Liebe Grüße Nicole










 
 
www.sammysnotfallseite.de 
.:  Kontakt  :.